26.04.2024

Das psychoanalytische Erstinterview / die Indikationsstellung für eine psychoanalytische Kur

Das Seminar Erstinterview und Indikation wird in Zusammenarbeit mit dem Psychoanalytischen Seminar Basel, dem Sigmund-Freud-Zentrum Bern und dem Freud-Institut Zürich hinweg als Blockseminar angeboten. Ausführliche Darstellung von Erstgesprächen der Teilnehmer werden von der Gruppe auf Indikationsfragen  diskutiert in Anlehnung an Gilliéron und Argelander.  Wer ein Erstinterview darstellen möchte, teilt dies bei der schriftlichen Anmeldung mit. […]

Vom Schmerzerlebnis zur negativen therapeutischen Reaktion

Ausgehend von einigen Kapiteln des Entwurfs werden wir bei der Freudlektüre chronologisch vorgehen, diesmal fokussierend auf die »negative therapeutische Reaktion« (NTR). Diese erwies sich von Anfang an als schwieriges Problem der Theorie, vor allem aber als ein bis heute ungelöstes klinisches Problem. Wir gehen aus von Freuds »Entwurf« von 1895, den Kapiteln »Der Schmerz« bzw. […]

«Wie passt die gelesene Theorie zu meiner Klinik?»

Seminar zur Theorie der Technik Die Psychoanalyse basiert auf unterschiedlichen theoretischen Konzepten und es gehört zum psychoanalytischen Alltag, Verbindungen zwischen der Theorie und der Klinik zu suchen. Nicht selten entsteht in uns ein verunsicherndes Spannungsfeld zwischen dem Hören auf den Patienten, auf die Gegenübertragung und die Theorie: «Wie passt die gelesene Theorie zu meiner Klinik?». […]

Psychoanalyse für Kinder und Jugendliche

Zur Technik der Kinder- und Adoleszenten-Psychoanalyse Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, ihre Fälle vorzustellen. Wir diskutieren anhand von Erstinterviews die Indikationsstellung – vom Kind und von den Eltern her – sowie anhand von aktuellen Stundenprotokollen technische, klinische und theoretische Fragestellungen. Für Mitglieder, Kandidatinnen/Kandidaten SGPsa/IPA sowie ehemalige Kandidaten im Gaststatus; Neue Teilnehmende sind erwünscht. Das Seminar findet […]

Kolloquium zum Erwerb der ordentlichen Mitgliedschaft SGPsa / IPA

Das Kolloquium soll assoziierte Mitglieder SGPsa / IPA auf ihrem Weg zur ordentlichen Mitgliedschaft der SGPsa / IPA fördern und unterstützen. Die Teilnehmenden wählen die Themen gemäss ihrem eigenen technischen und theoretischen Wissensstand aus. Dazu gehören sowohl und vor allem Fallbesprechungen, Darstellungen und Konzeptualisierungen von Behandlungssequenzen als auch weitere Themenkreise, die heute in den psychoanalytischen Gesellschaften diskutiert werden.− teilnahmeberechtigt […]

Transformationen II – Über die Möglichkeiten der Veränderung im psychoanalytischen Prozess

Das Seminar knüpft an das Seminar «Transformationen des Denkens – Über die Möglichkeit, aus Erfahrungen zu lernen» des letzten Semesters an, kann aber auch unabhängig davon besucht werden. Gemeinsam werden wir für das Thema wichtige Texte diskutieren. Freud hat in der «Traumdeutung» die Prozesse der Umgestaltung im «psychischen Apparat» subtil beschrieben. R. Perelberg befasst sich […]

Wien-Paris retour: Sigmund Freud und André Green im Dialog

André Green hat mit seinen Schriften das Werk Sigmund Freuds in einer fruchtbaren Art und Weise weitergeführt. Aber es gilt auch die Umkehr: Manche Stellen bei Freud lassen sich erst durch Greens Überlegungen besser verstehen. Wir erarbeiten zentrale theoretische Konzepte der beiden und ihre klinische Anwendung.

Nachträglichkeit und Entwicklung

Anhand des Buches von J. Laplanche über den Freud’schen Begriff der Nachträglichkeit (Nachträglichkeit, 2022, Psychosozial Verlag) werden wir dieses immer wichtiger werdende Konzept – im Zusammenhang von kindlicher, jugendlicher und erwachsener Entwicklung – zusammen zu vertiefen versuchen. Klinisches Material und Video-Beispiele sollen das psychodynamische Verständnis und die Behandlungsrelevanz des Konzeptes sowie technische Implikationen klären.