Von Außen nach Innen nach Außen


Gelebte und belebende Psychoanalyse


Bild: Kaspar Fischer, Kabarettist

Freitag und Samstag
11. bis 12. Januar 2019
Zentrum für Lehre und Forschung (ZLF)
Hebelstrasse 30,
4056 Basel


Symposium zu Ehren von Prof. Dieter Bürgin

Zu Ehren von Prof. em. Dr. med. Dieter Bürgin wollen wir uns seinem breiten inneren Panorama und seinem aktiven Interesse für die Psychoanalyse folgend treffen, hören und diskutieren. Dieter Bürgin hat als Klinikleiter die Resultate seiner Forschung zur triadischen Beziehung zwischen dem Kind und seinen Eltern in die tägliche Arbeit einfliessen lassen. Ihn zeichnet seine offene und wertschätzende Beziehungsgestaltung aus. So war und ist er bis heute ein engagierter Förderer und Ausbildner für viele junge Psychologen und Psychiaterinnen, die sich für eine lebendige Psychoanalyse interessieren. Sie alle profitieren bis heute von seinem grossen Enthusiasmus und seiner Begeisterungsfähigkeit für die Psychoanalyse. Bürgins große Fähigkeit liegt in seiner Kreativität, welche die Triebtheorie der infantilen Sexualität mit all den wichtigen psychoanalytischen Schulen verbindet. Er ist ein integrativer Europäer! Dies wiederspiegelt sich in seinen vielfältigen Freundschaften und Beziehungen in der EPF und IPA. Seinem Beispiel folgend haben wir diesen Kongress zusammengestellt und verbinden damit unsere herzlichsten Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag.

Programm

Freitag, 11.01.19 Zentrum für Lehre und Forschung (ZLF)

13.00 Daniel Barth (Basel): Begrüssung und Einführung (10’)
13.10 Wolfgang Walz (Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse, SGPsa): Grussworte

13.15 Peter Fonagy (London): Epistemic Trust and Trauma (40‘+20‘)
14.15 Virginia Ungar (Buenos Aires): Current Challenges in Child Analysis (40‘+20‘)
Diskussionsleitung: Eva Schmid-Gloor (Zürich)

15.15 Pause (45‘)

16.00 Mark Solms (South Afrika): Is the Id Conscious; is the Ego Unconscious? (40‘+20‘)
17.00 Marianne Leuzinger-Bohleber (Frankfurt): Transgenerationelle Psychoanalyse und Kreativität (40‘+20‘)
Diskussionsleitung: Joachim Küchenhoff (Basel)

18.00 Ende

19.30 Dîner Hotel Krafft, Rheingasse 12, 4058 Basel

Samstag, 12.01.19 Zentrum für Lehre und Forschung (ZLF)

09.00 Erika Kittler (Freiburg): Auf der Suche nach einem Thema: Einige psychoanalytische Überlegungen (45‘+30‘)
10.15 Kai von Klitzing (Leipzig): “Our difficult job is to take a unified view of the patient…” Winnicott’s Artikel ”Psycho-Somatic Illness in its Positive and Negative Aspects” (45‘+30‘)
Diskussionsleitung: Anna Wyler von Ballmoos (Bern)

11.30 Pause

12.15 Lesley Caldwell (London): On Play and not Being Able to Play (45‘+30‘)
Diskussionsleitung: Andrea Harms(Wien)

13.30 Ende

Supervision in Gruppen

15.00 Supervision (Dieter Bürgin, Erika Kittler, Kai von Klitzing, Lesley Caldwell)
16.30 Ende

Die Vorträge von Herrn Fonagy, Frau Ungar, Herrn Solms und Frau Caldwell werden in englischer Sprache gehalten. Die Vorträge werden in Papierkopien auf Deutsch vor dem Vortrag ausgehändigt.

Referenten und Supervisoren

- Dieter Bürgin, Prof. Dr. med. emeritierter Ordinarius für Kinder und Jugendpsychiatrie /-psychotherapie, Ausbildungsanalytiker SGPsa, Basel
- Caldwell Lesley, Honorary Professor in the Psychoanalysis Unit UCL. Psychoanalyst BPA, member BPF, guest member BPAS, in private practice, London.
- Fonagy Peter, Prof. of Contemporary Psychoanalysis and Developmental Science, UCL, Chief Executive, Anna Freud National Centre for Children and Families, London
- Kittler Erika, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ausbildungsanalytikerin DPV, Freiburg i.Br.
- Leuzinger-Bohleber Marianne, Prof. i.R. für psychoanalytische Psychologie, Universität Kassel, Ausbildungsanalytikerin DPV, Frankfurt a.M.
- Solms Mark, Prof. and Chair of Neuropsychology at the University of Cape Town, Ausbildungsanalytiker der South African Psychoanalytical Association, Kapstadt
- Ungar Virginia, M.D., Präsidentin der Internationalen psychoanalytischen Vereinigung (IPA) Buenos Aires
- von Klitzing Kai, Prof. Dr. med., Ordinarius für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universität Leipzig, Ausbildungsanalytiker DPV

Organisation

Psychoanalytisches Seminar Basel

- Barth Daniel, Dr. med., Ausbildungsanalytiker SGPsa, Mitherausgeber KINDERANALYSE, Basel
- Grether Andrea, Dr. med., Assoziiertes Mitglied der SGPsa, Basel
- Horlacher Manuel, Dr. med., Ordentliches Mitglied der SGPsa, Basel

Organisatorisches

Datum: Freitag und Samstag, 11. und 12. Januar 2019

Ort: Zentrum für Lehre und Forschung, Hebelstrasse 30, 4056 Basel

Für Anmeldung bitte hier klicken und direkt registrieren
Wir schicken ein Bestätigungs-Email, wenn wir Anmeldung über diesen Link sowie Ihre Bezahlung erhalten haben
(Kontoangaben siehe unten)

Tagungssekretariat:
Frau Sara Attianese
Schäferweg 29
4057 Basel
sara.attianese@vtxmail.ch

Auskunft: Daniel Barth, Manuel Horlacher oder Andrea Grether

Finanzielles

Kosten: Sfr. 360 (für beide Tage Symposium, Supervisionsgruppen und Pausengetränke)
(Bei Wunsch auf allfällige Reduktion wegen Ausbildungsstatus (Kandidaten in Analyse) bitte e-mail an Daniel@Barth.net)

Kosten: Sfr. 110 (für Dîner im Hotel Krafft, Rheingasse 12, 4058 Basel, inkl. Getränke)
Es stehen nur eine beschränkte Anzahl Plätze für diesen Abend zur Verfügung, bitte vor der Überweisung Frau Attianese anfragen, ob Karten gekauft werden können.

Überweisung gilt als definitive Anmeldung

Konto:
Psychoanalytisches Seminar Basel
Innere Margarethenstrasse 15
4051 Basel
IBAN: CH53 0844 0250 0992 7200 2
BIC: BCLRCHBB
Clearing-Nr. 8440
Bank Cler
Aeschenplatz 3
4002 Basel

Abmeldungen bis zum 01. November 2018 kostenlos, danach sfr. 50.- Bearbeitungsgebühr


Unterkunft: www.basel.com